Schnelleinstieg
Veranstaltungen
Meldungen der EKIBA

Nothilfe für Kamerun

Seit Herbst 2016 eskaliert eine Auseinandersetzung zwischen der kamerunischen Zentralregierung und der anglophonen Bevölkerung im Westen des Landes.
Der Konflikt zwingt Menschen zur Flucht, ganze Regionen sind entvölkert. Auch die Menschen unseres Partnerbezirks Bakhosi sind unmittelbar betroffen und fliehen in die Wälder und Steppen.

Quelle: Basler Mission e.V.
Die Kirchen nehmen in der Bearbeitung des Konflikts in Kamerun eine zentrale
Rolle ein: sie treten als Anwälte für die entrechtete anglophone Bevölkerung
ein und wirken als treibende Kräfte im Bereich der humanitären Hilfe.
Jedoch fehlt es an Nachhaltigkeit und Professionalität sowie an einem gemeinsamen koordinierten Vorgehen. Vor diesem Hintergrund hat die Basler Mission / Mission 21 in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen ein ökumenisches Nothilfe- und Wiederaufbauprogramm in Kamerun lanciert, um der notleidenden Bevölkerung umfassende und nachhaltige Hilfe zu leisten.
Damit wird das kirchliche Engagement professionalisiert, Einzelaktionen werden zu einem synergetischen Ganzen ergänzt und koordiniert und es wird sichergestellt, dass Hilfe zuverlässig und nachhaltig dort ankommt, wo und wie sie am meisten gebraucht wird.
 
Sie können das Nothilfeprojekt der Basler Mission und ihrer Partnerorganisationen
Presbyterian Church in Cameroon (PCC), Catholic Church in Cameroon Cameroon Baptist Convention (CBC) unterstüzten.

Herzlichen Dank für Ihre Gaben!

Spenden: Evangelische Bank eG
DE91 5206 0410 0000 0011 80
Basler Mission – Deutscher Zweig e.V.
Vogelsangstr. 62
70197 Stuttgart
 
Nähere Informationen als pdf-Downlaod hier:
 
Oder bei:
Kamerun Partnerschaftskoordinator
Pfr. Johannes Stahl
Tel.: +49 711 636 7825
Fax: +49 711 636 2005
stahl[at]ems‐online[dot]org
www.bmdz‐online.org
Mitglied in der
Evangelischen Mission in Solidarität e.V.